Für ein demokratisches Sachsen-Anhalt!

Zivilgesellschaft: Das sind Menschen in verschiedensten Lebenssituationen, die in Selbsthilfegruppen und informellen Initiativen, Freiwilligen Feuerwehren, Kitas, Schulen, Heimat-, Naturschutz und Kleingartenvereinen organisiert sind.

Zivilgesellschaft: Das sind Menschen, die  sich sozial engagieren, in Jugend- oder in Pflegeeinrichtungen wirken, in Sozial-, Wirtschafts- und Kulturverbänden mitarbeiten, die Integration ermöglichen oder den Sport stärken. Sie sind aktiv in Kirchen, Religionsgemeinschaften, Parteien, Gewerkschaften oder Netzwerken tätig. 

Zivilgesellschaft: Das sind Menschen, die sich täglich ehren- oder hauptamtlich für das Zusammenleben in Sachsen-Anhalt einsetzen. Ihr Engagement orientiert sich an den Interessen der gesellschaftlich Aktiven und lässt sich nicht verordnen.

Wir sind ein zivilgesellschaftliches Bündnis. Unsere Wertvorstellungen sind vielfältig und uns ist die Pluralität politischer Überzeugungen wichtig. Aber: wir sind nicht politisch neutral.

Uns eint ein demokratischer Konsens: 

Diesen Konsens zu verletzen, hat fatale Folgen für unser Zusammenleben. Daher ist diese Kritik Aufgabe einer demokratischen Zivilgesellschaft. Lassen Sie uns gemeinsam für einen starken Zusammenhalt in einem freien, offenen und vielfältigen Sachsen-Anhalt werben und handeln.

Lassen Sie uns gemeinsam die Kommunal- und Europawahlen in diesem Jahr nutzen und zeigen, wie wir in unserer Heimat und in Europa leben wollen.

Ihre Mitzeichnung ist ein erster Schritt.

Ihre aktive Mitwirkung der entscheidende zweite.